Zum Inhalt springenZur Suche springen

Teilprojekt A08 (Fischer)

Extrazelluläre Matrix nach kardialer Ischämie: Mechanismen der Hyaluronan-vermittelten Protektion

Ziel ist ein besseres mechanistisches Verständnis der protektiven Wirkung der endogenen, kardialen Hyaluronan (HA)-Synthese. Zunächst soll die Beteiligung des HA-Rezeptors RHAMM an transgenen Mäusen untersucht werden. Als therapeutisches Konzept wird die Überexpression von HA-Synthase-2 und die Hemmung des HA-Abbaus (Hyaluronidase1/-2-KO) getestet. Im diabetischen Mausmodell werden pathophysiologische Interaktionen zwischen HA-Synthese und kardialer Heilungsreaktion bei T2DM untersucht. Frühe kardiale HA Akkumulation soll mittels nicht-invasiver Bildgebung (chemical exchange saturation transfer) als möglicher Biomarker im Großtiermodell verfolgt werden.


Postdoctoral Researcher

Dr. rer. nat. Anne Petz

Doctoral Researcher

Marco Piroth
Verantwortlichkeit: